04.11.2014, von Florian Gottschalk

THW-Ehrenzeichen in Bronze für Ralf Bohmbach

Am vergangenen Wochenende hat Gerd Friedsam, Vizepräsident des THW, im Ortsverband Norderstedt Ralf Bohmbach mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet. Parallel dazu wurde ihm auch die Ehrenurkunde für seine 25 jährige THW-Zugehörigkeit überreicht sowie zwei weitere Helfer ausgezeichnet.

Ralf Bohmbach bekommt das Ehrenzeichen in Bronze von Gerd Friedsam überreicht

In seiner Laudation würdigte Gerd Friedsam die Verdienste von Ralf Bohmbach als außergewöhnlich und beeindruckend. Mit 13 Jahren trat Ralf Bohmbach in die THW Jugend ein und verpflichtete sich 1992 beim THW, wo er als Helfer im Instandsetzungszug tätig war. Von 2001 bis 2013 war er Gruppenführer der 2. Bergungsgruppe und gab diese Funktion auf, damit er als Gruppenführer die neue Fachgruppe Infrastruktur im Ortsverband Norderstedt mit aufbauen kann.

„Die Bereitschaft, die Fachgruppe Infrastruktur zu führen, aber auch das unter seiner Mitwirkung erstellte Konzept zur Übernahme dieser Fachgruppe, waren ausschlaggebend dafür, dass der OV Norderstedt diese Fachgruppe übernehmen durfte“, lobte Gerd Friedsam.

Aber auch im Ausland ist der Meister im Installations- und Heizungsbauhandwerk regelmäßig für das THW aktiv. Seine vielfältigen Fähigkeiten hat er schon in zahlreichen Auslandseinsätzen erfolgreich eingebracht, so z.B. in Kenia, Sierra Leone, China und Jordanien. Sein Improvisationstalent führte letztendlich zu seinem Spitznamen „MacGyver der SEEWA“ (Schnell-Einsatz-Einheit-Wasser-Ausland).

Ralf Bohmbach ist nicht nur für den THW Ortsverband Norderstedt eine zuverlässige Stütze, sondern auch für die Auslandseinheiten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk.

Unter den Gratulanten waren der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, der stellvertretende Landrat des Kreises Segeberg, Claus Peter Dieck, Vertreter der Polizei, Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie der THW Landesbeauftragte für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg, Dierk Hansen und Abordnungen aus benachbarten THW-Ortsverbänden.

Anschließend wurden noch Nils Wernicke, stellvertretender Ortsbeauftragter des THW Norderstedt, mit dem Helferzeichen in Gold sowie Arne Hentschel mit der Ehrenurkunde für 30-jährige THW-Zugehörigkeit ausgezeichnet. Die Laudatio für Nils Wernicke hielt der THW Landesbeauftragte für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, Dierk Hansen. Als Überraschung für Arne Hentschel hielt sein ehemaliger „Weggefährte“ Kay Uwe Gerke die Laudatio. Kay Uwe Gerke war lange Zeit im OV Norderstedt aktiv, bevor er aus privaten Gründen zu seinem jetzigen Ortsverband Kutenholz wechselte.

Überraschend für Kay Uwe Gerke war, dass auch er ausgezeichnet wurde. Sein Ortsbeauftragter Rudolf Meyn informierte die Norderstedter, dass er ja am Tage des Norderstedter Festaktes, dem 1.11.2014, auf den Tag genau 30 Jahre beim THW ist. Kurzerhand wurde die entsprechende Urkunde nach Norderstedt geschickt und dem sichtlich überraschten Kay Uwe Gerke vom Vizepräsidenten des THW, Gerd Friedsam, überreicht.


  • Ralf Bohmbach bekommt das Ehrenzeichen in Bronze von Gerd Friedsam überreicht

  • Nils Wernicke bekommt das Helferzeichen in Gold von Gerd Friedsam überreicht

  • Arne Hentschel bekommt die Ehrenurkunde für 30-jährige THW-Zugehörigkeit von Gerd Friedsam überreicht

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: